Über dieses Handbuch

<< Click to Display Table of Contents >>

Navigation:  GESStabs >

Über dieses Handbuch

Dieses Handbuch dient als vollständiges Nachschlagewerk über alle Funktionalitäten, die in GESStabs enthalten sind.

Der Anhang enthält außerdem Anwendungsmöglichkeiten, die heute als historisch zu betrachten, sehr (kunden-)spezifisch oder mittlerweile durch neue Features abgelöst worden sind.

Alle existierenden Keywords sind im Keyword-Index zu finden und leiten an die entsprechenden Stellen, an denen diese behandelt werden.

Arbeit mit GESStabs

Einstieg in die Arbeit mit GESStabs mit

Einführung in die GESStabs Anweisungssprache,

die empfehlenswerte Gestaltung eines Skripts,

nützliche und effektive Werkzeuge für die Skripting-Routine sowie

zweckmäßige Protokolle und Prüfungen, insbesondere für die Fehlersuche.

Daten und Datensatz

Vorbereitende Maßnahmen zu

dem In- und Output von Datensätzen verschiedener Formate,

dem Output der aufbereiteten Daten als Tabellen und in grafischer Darstellung,

der Behandlung verschiedener Variablentypen in GESStabs,

Mehrsprachigkeit sowie

Encoding.

Datenmodifikation

Manipulation der Daten hinsichtlich

fehlender Werte,

Variablen und Codes: Rekodierung und Gruppierungen,

Berechnungen,

Filterung und

Rundungen.

Datenauswertung

Das Herzstück von GESStabs, die Tabellierung, in Form von

einfachen Häufigkeitsverteilungen und

Kreuztabellen,

zusammengesetzten Tabellen sowie

Übersichtstabellen,

mit statistischen Maßzahlen in den Rahmen- und Zellenelementen,

Signifikanztests,

unter Berücksichtigung von Sortierungen und

Gewichtungen sowie

individueller Tabellengestaltung.

Lesen des Handbuchs

Als skriptbasiertes Programm gehen die Inhalte dabei stets von dem Keyword aus, das eine gewünschte Aufgabe anstößt. Die GESStabs-Keywords sind im Text wie folgt gekennzeichnet: KEYWORD

Syntaxstrukturen werden so aufgeführt:

Dies ist die grundsätzliche Syntaxstruktur einer GESStabs-Funktionalität.

Beispielhafte Syntaxausschnitte sehen entsprechend aus:

Dies ist ein

beispielhafter 

Syntaxabschnitt